Neues Asia – Wok – Restaurant in Neunkirchen getestet

Neunkirchen hat ein neues Asia – Restaurant: Das C & C Wokhaus (Adresse, Öffnungszeiten und Telefonnummer siehe hier: Asia Wokhaus auf Erlebnisstadt.at) richtet sich nach dem Trend zum Asia – Buffetessen. Gemeinsam mit meinem Gatten bzw. Freunden habe ich es zweimal getestet.

Mein Kurzfazit: Das Restaurant ist für Liebhaber der asiatischen Küche sehr empfehlenswert. Hier habe ich meine Erfahrung zusammengefasst, am Ende siehst du eine kurze Plus/minusliste:

Reichhaltiges Buffet

Man kann sich beim Sushi / Maki – Buffet bedienen, aus verschiedenen Salaten wählen oder auch die für diese Restaurants üblichen Suppenvarianten aussuchen. Dazu gibt es diverse bereits vorgewärmte Spezialitäten. Darunter waren bei meinen Besuchen beispielsweise gebackenes Gemüse, gebratene Nudeln, Kokosgarnelen, Hühnerflügerln und „Klassiker“ wie Acht Schätze.

Highlight des Restaurants ist das Wokbuffet: Man stellt sich aus einer Vielzahl an Fisch-, und Fleischvarianten, Meeresfrüchten, Gemüse und Nudeln sein Wunschgericht zusammen. Dieses kombiniert man mit der Sauce seiner Wahl (ich kann die Teriaki – Sauce sehr empfehlen) und lässt es frisch im Wok braten. Die Speisen werden vor deinen Augen gegrillt aber auch direkt zum Tisch serviert.

Für uns sehr positiv: Fleischtiger, Fischliebhaber und Vegetarier kommen gleichermaßen auf ihre Kosten. Sowohl das Buffet mit bereits fertig zubereiteten Speisen, wie auch das Teppanyaki – Buffet sind sehr umfangreich. Es gibt ab und an auch für diese Restaurants untypische Ergänzungen wie beispielsweise Kohlsprossen.

Abgerundet wird das Ganze von einem Nachspeisenbuffet, das die Eigentümer immer wieder variieren. So durfte ich Obst, Käsekuchen, Palatschinken, Tiramisu und Eis probieren. Dazu gibt es diverse Fruchtgummis.

Der Vergleich macht sicher

Den Vergleich mit Konkurrenten (zb. aus Wiener Neustadt) braucht das C & C Wok nicht zu scheuen. Die Auswahl ist umfassend. 4-5 Nudelvarianten beim Wokbuffet habe ich vorher nirgendwo gesehen. Da die Speisen nach dem Braten zum Tisch gebracht werden, ist es auch kommunikativer als Restaurants, bei denen man beim Braten auf seinen Teller warten muss. Darüber hinaus fand ich die Zubereitung geschmacklich ausgezeichnet.

Was mich als Mutter zweier Kleinkinder weniger begeistert, ist die fehlende Kinderecke. Außerdem sollte man rechtzeitig daran denken, sich anzumelden. Wahrscheinlich auch auf Grund der Neueröffnung möchten viele Personen das Restaurant testen. Entsprechend ist es ab und an auch schwierig einen Parkplatz zu finden, obwohl direkt vor dem Restaurant einige Stellflächen vorfindbar sind.

Zuletzt noch die Lage: In der ehemaligen Billa in der Rohrbacherstraße gelegen, ist das Restaurant nur wenige 100 Meter vom Panoramapark entfernt. Für mich als Neunkirchnerin, die gerne diese Art von Restaurants besucht, ist es natürlich toll, dieses Restaurant in der Stadt zu haben. Die Parkplatzsituation habe ich bereits beschrieben – ganz ok, wir mussten allerings bereits in die nähere Umgebung ausweichen. Das Restaurant verfügt neben einer großen Anzahl an Tischen auch über einen eigenen Raucherbereich.

Die Plus/Minusliste

Die Vor- und Nachteile des Restaurants findest du hier in meiner Plus/Minus – Liste

Das begeisterte mich:

  • Große Auswahl
  • Wok-Speisen werden zum Tisch gebracht
  • Für Fleischliebhaber und Vegetarier gleichermaßen geeignet
  • Lage (mit den Augen einer Neunkirchnerin gesehen)
  • Geschmacklich ausgezeichnet

Das fand ich weniger toll:

  • Kein Kinderbereich
  • Parkplatzsituation mäßig (aber erträglich)

Zum Schluss noch die obligatorische Karte – So findest du zum Lokal:

Routenplanung starten

Kommentar verfassen