Polterabend

Am Freitag 25.5. waren meine Mädels so lieb und haben meinen Polterabend ausgerichtet…

Es war ein ausgesprochen lustiger und vorallem unvergesslicher Abend für mich – besser gesagt: eine tolle Nacht!

Gestartet haben wir im „Hinterholz“ auf der Rotenturmstraße, dort habe ich ein Holzhackersteak gegessen um meinem Magen eine gute Unterlage zu bieten. Da ging es dann auch schon los mit den ersten Aktivitäten, als erstes hatten die Damen ein Quiz über Armin für mich vorbereitet. Die Fragen waren bunt gemischt von banal bis sehr pikant. 2 Fragen konnte ich allerdings nicht beantworten, deshalb musste ich zum Abschluß 2 kleine Feiglinge trinken.

Danach wurde ich in eine Karaoke-Bar geführt, dort sollte ich dann „Meredith Brooks – Bitch“ singen. Marlis und Hanni waren so lieb und haben mich dabei unterstützt.

Danach bekam ich meine ersten „Aufgaben“ gestellt. Die schwierigste (habe ich nicht erfüllen können) war:“Finde einen Mann mit dem Namen deines Liebsten“. Der Auftrag der sich als leichtester herausgestellt hat war jener 10 Fotos mit jungen Männern zu machen.

Mühsam war es meinen doch relativ großen Korb voller Verkaufsartikel los zu werden, leider hatten die anwesenden Herren keinen Bedarf an Damenrasierern oder Schwangerschaftstests. Da war Überredungskunst gefragt! Der Renner des Abends waren übrigens die Zahnbürsten, die Ute gesponsert hat; die kleinen Feiglinge kamen auch ganz gut an. 2 Aufgaben musste ich dann doch verweigern 😉 .

Nach ca. 5 Mal Sex on the Beach und einem Swimming Pool sind wir dann weitergezogen und haben in der  in der Brennerei getanzt, bis wir rausgeworfen wurden.  Im Coyote feierten wir weiter -bis sie uns da auch rausgeworfen haben. Vom hellen Tageslicht geblendet, gingen wir Frankfurter und Semmerln frühstücken… Den kommenden Tag habe ich dann mit Regeneration verbracht 🙂

Kommentar verfassen